· 

WAGI Schlieren, der Club 1889 und «Schliere lacht»


ZWEI HISTORISCHE WAGEN BILDEN EINE GEMÜTLICHE BEIZ

30. August bis 8. September 2019

Der WAGI-WAGON steht am 12.9.2019, nach Ende des Stadtfests, an seinem Bestimmungsort bei der Sommerbeiz in Schlieren
Der WAGI-WAGON steht am 12.9.2019, nach Ende des Stadtfests, an seinem Bestimmungsort bei der Sommerbeiz in Schlieren

EIN RUNDUM GELUNGENER ANLASS

14.9.2019

Was war da eigentlich los in Schlieren und warum ging der Club 1889 mit seinem Filisurer-Stübli
ans Stadtfest «Schlieren lacht»?

 

Das ist gar nicht so einfach zu erklären. Zumindest aus Eisenbahnersicht gab's hierzu viele Gründe:

  • Alle vier Jahre feiert Schlieren ein grosses Stadtfest unter Beteiligung der Bevölkerung bzw. der Vereine unter dem Motto «Schliere lacht».
  • Schlieren hat mit der ehemaligen WAGI, der Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik AG eine grosse Industriegeschichte. Die WAGI lieferte viele Fahrzeuge an die RhB.
  • Der Verein HistoricSchlieren bewahrt und lebt das grosse Erbe der WAGI, welche heuer das 120-Jahr-Jubiläum feiern würde.
  • HistoricSchlieren hat Ende August einen ehemaligen WAGI-Drittklasswagen von 1912 zu einem stationären Erlebnis-Speisewagen umgebaut.
  • Die Verlängerung der Tramlinie 2 vom Farbhof bis nach Schlieren wird am 1.9.2019 als erste Etappe der zukünftigen Limmattalbahn eingeweiht. Deshalb wird diesem Tag ein Umzug geführt vom ehemaligen Limmattaler-Tram «Lisbethli» durchgeführt.
  • Der Schlierenexpress mit der Dampflok «MIKADO» und Schlieremer Wagen fährt achtmal eine Rundfahrt für über 4000 Personen.
  • Der DVZO führt am zweiten Wochenende ebenfalls Extrafahrten durch.
  • Manchmal müssen Bierideen ganz einfach umgesetzt werden . . .

SPONSOREN DES «FILISURER-STÜBLI»-EINSATZES


EIN FILMISCHER KURZRÜCKBLICK

Film von Michaela Rapp

SCHLUSSEVENT: ZIEHUNG DES GEWINNERS EINER FAHRT MIT DEM «FILISURER-STÜBLI»

Am Sonntag,  8.9.2019, 17 Uhr 15, nach Abschluss des Stadtfests, wurde im WAGI-WAGON der Gewinner für eine Gruppenreise mit 20 Personen von Chur nach Arosa und zurück gezogen. Dieser Preis wurde von der RhB gesponsert: der Gewinner ist Renzo Casetti aus Zürich.
Seine Karte wurde von Stadtrat Andreas Kriesi aus einer Box mit rund 700 Teilnehmerkarten gezogen.
Wir gratulieren und wünschen eine gute, erlebnisreiche Fahrt!

DIE KÜCHE UND UNSERE VOLUNTARI

Vom Club 1889 standen während den 10 Festtagen pro Schicht immer rund sechs Voluntari und zwei von der WAGI im Einsatz. Vier Helfer*innen übernahmen den Service, die anderen 4 bereiteten die Speisen zu, stellten die Bestellungen zusammen, machten Abwasch oder halfen sonstwie im Hintergrund mit.
Allein vom Club 1889 stellten sich 44 Voluntari, vornehmlich aus den Kantonen Zürich, Aargau, Schwyz, Zug, Luzern, Basel-Landschaft, Basel, Solothurn und St. Gallen zur Verfügung.
Insgesamt wurden rund 1500 Gäste bewirtet.
Eine besondere logistische Herausforderung war dabei der Einsatz unseres eigenen Porzellan- und Glasgeschirrs, aber Plastik kam für uns nicht in Frage.

Öffnungszeiten «Filisurer-Stübli»:
Mo/Di/Mi/Do: 17:00 bis 22:00
Fr/Sa: 10:00 bis 3:00
So: 10:00 bis 17:00

Allen Voluntari sei an dieser Stelle seitens des OK ein grosses Dankeschön ausgerichtet!

In unserem Shop können die grünen Voluntari-T-Shirts per sofort gekauft werden. Sie werden nach Hause geschickt.

UNSERE FEST-SPEISEKARTE

FESTE FEIERN, WENN SIE FALLEN

Die Crew des DVZO zum Zmittag (von links nach rechts): Martin Aeschbacher, Christoph Gerber, Michael Manser, Christoph Felix und Oskar Brodmann
Die Crew des DVZO zum Zmittag (von links nach rechts): Martin Aeschbacher, Christoph Gerber, Michael Manser, Christoph Felix und Oskar Brodmann

Besuch von der Crew des DVZO-Dampfzuges anlässlich ihrer Extrafahrten vom 7./8.9.2019:

Christoph Felix als «Conducteur» im Bild links sowie Manuela Leiser (links) und Jonas Hostettler (rechts) seitens des Lokpersonals

Volle Beiz anlässlich der Feier zur letzten Fahrt von Dampflokführer Sigi Liechti
Volle Beiz anlässlich der Feier zur letzten Fahrt von Dampflokführer Sigi Liechti
Der ehemalige Rollmaterialchef der RhB, Franz Skvor (hinten links) und Walter Pfeiffer (hinten rechts), früher seitens der Bündner Kraftwerke zuständig für die Stromlieferung an die RhB, erschienen wohlgelaunt zum Kaffee im Stübli
Der ehemalige Rollmaterialchef der RhB, Franz Skvor (hinten links) und Walter Pfeiffer (hinten rechts), früher seitens der Bündner Kraftwerke zuständig für die Stromlieferung an die RhB, erschienen wohlgelaunt zum Kaffee im Stübli
Auch Stiftungsratspräsident des Trammuseums Zürich, Christoph Wehrli (rechts) gönnte sich bei Sonnenschein am ersten Wochenende einen WAGI-Teller mit Monsteiner Weizenbier
Auch Stiftungsratspräsident des Trammuseums Zürich, Christoph Wehrli (rechts) gönnte sich bei Sonnenschein am ersten Wochenende einen WAGI-Teller mit Monsteiner Weizenbier

DAS TRIO DES CLUB 1889 IN SCHLIEREN

Die «Holzklass-Salonisti» des Club 1889 spielten am letzten Festfreitag am Nachmittag und abends
im WAGI-WAGON auf.

VIELE ZUFRIEDENE BESUCHER

Während den 10 Festtagen konnten wir rund 1500 Besucher*innen im «Filisurer-Stübli» und im WAGI-WAGON begrüssen und bewirten.

DIE KÜCHE ENTSTEHT

26. August 2019

Der Schlieremer Holzbauer Urs Binz errichtete ehrenamtlich an einem halben Tag unser grosses Küchendach zwischen dem «Filisurer-Stübli» und dem WAGI-WAGON. Eine grosszügige Geste und eine sehr nützliche Arbeit!

TRANSPORT UND ABLAD

23./24. August 2019

UMFANGREICHE VORBEREITUNGSARBEITEN

Extra für «Schliere lacht» haben die Samedner Clubmitglieder das

«Filisurer-Stübli» umfassend überholt.