· 

Erste Vorankündigung für «25 Jahre Club 1889»

VIER TAGE AUF GROSSER REISE DURCH DIE ALPEN

Spätsommer (August/September) 2021
Mittwoch bis Sonntag: Rundreise im Uhrzeigersinn
Samstag bis Mittwoch: Rundreise im Gegenuhrzeigersinn

Foto Franz Geisser

Ein guter Grund zum Feiern

2021 wird für den Club 1889 ein besonderes Jahr werden:
Seit der Vereinsgründung 1996 werden bereits 25 Jahre vergangen sein, Jahre in denen durch viele Freiwillige viele RhB-Fahrzeuge nicht nur vor der Verschrottung gerettet sondern auch mustergültig und fahrfähig für Bahnfans, Touristen und Einheimische in vielen gezählten und ungezählten Stunden und unter sehr grossem finanziellen Aufwand restauriert wurden. 

Nach dem grossen Erfolg des Jubiläumsanlasses «20 Jahre Club 1889 – Bahnoldtimer im Stundentakt» von 2016 ist zurzeit geplant, das 25-Jahr-Jubiläum vor allem mit den Mitgliedern und Sponsoren zu feiern, da sie es sind, welche alle Bestrebungen ideell und finanziell unterstützt haben und hoffentlich noch lange unterstützen werden.

Nach bewährter Clubmanier wird die Reise mit Partnervereinen durchgeführt:
Verein Depot und Schienenfahrzeuge Koblenz
SBB-Historic-Team Winterthur

Eine Rundreise der Superlative

Für eine Jubiläumsreise der Superlative laufen bereits intensive Planungsarbeiten.
Mit dieser Vorankündigung soll in erster Linie Mitgliedern eines historic-RhB-Vereins die Möglichkeit geboten werden, sich für diese Reise im Voraus anzumelden.

Die Reise kann pro Fahrtrichtung nur für 50–60 Personen angeboten werden!

Die Fahrt führt im historischen Triebwagen von Zürich nach Landquart und danach über ca. 550 Schmalspur-Schienenkilometer in den bequemen Wagen des Alpine Classic Pullman Express weiter durchs Prättigau und das Engadin über den Bernina nach Tirano, von da über den Albula, durch die Rheinschlucht, über den Oberalp und den Furka (DFB noch in Abklärung) ins Goms bis nach Brig. Anschliessend steigt der Zug über Zermatt bis auf den Gornergrat. Ein Ende findet die Reise wiederum in Zürich, nachdem über Brig  (Zermatt–Brig im Regelzug) auch noch die Lötschberg Bergstrecke bewältigt wurde.

Auf Teilstrecken wird im Speisewagen gespeist und den Klängen des Pianisten in der Pianobar gelauscht.

Ein stattliche Anzahl historischer Zugpferde

Bilder Georg Trüb und Franz Geisser

Gezogen wird die Pullman-Wagenflotte durch eine stattliche Anzahl älterer und historischer Schmalspurloks.
Auf Normalspur werden zwei historische Triebwagen eingesetzt.
Gemäss den aktuellen Abklärungen sind das die folgenden Fahrzeuge:

  • RhB Ge 2/4 222 (Bj 1913)

  • RhB Ge 4/6 353 (Bj 1914)

  • RhB Ge 4/4 182 (Bj 1927)

  • RhB Ge 6/6‘ 414ff (Bj 1929)

  • RhB Ge 4/4‘ 602ff (Bj 1947)

  • SBB Historic BDe 4/4 1643 (Bj 1955)

  • RhB Ge 6/6‘‘ 701ff (Bj 1958)

  • DSF (SBB) RBe 4/4 1405 (Bj 1959)

  • RhB ABe 4/4‘‘ (1965) [oder ABe 4/4‘ (1908)]

  • MGB HGe 4/4‘‘ (Bj 1986)


Leistungen / Preis

Im Pauschalpreise sind zurzeit folgenden Leistungen vorgesehen:

  • Rundreiseticket für alle Extrazüge

  • Reiseleitung
    (Zürich–Gornergrat bzw. ab Gornergrat bis Zürich)
  • Sieben Mahlzeiten im Speisewagen und in Restaurants
  • musikalische Unterhaltung in der Piano Bar
  • Vier Hotelübernachtungen in Mittelklassehotel
  • Mineralwasser/Süssgetränke

Der Preis für dieses Gesamtpaket beläuft sich für historic-RhB-Mitglieder gemäss aktuellen Abklärungen in den günstigsten Hotels im Angebot auf Basis Doppelzimmer zurzeit auf

ab CHF 1889.–

Anmeldungen

Wen es ob diesem aussergewöhnlichen Reiseangebot unter den Nägeln juckt, kann sich hier provisorisch anmelden. Der Club 1889 sammelt die Reiseinteressent*innen und wird sie über das Angebot auf dem laufenden halten. Die definitive Buchung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Anmeldungen hier