Eine besondere Zeitreise

GEFÜHRTE ERLEBNISREICHE REISE AUF DER ALBULALINIE

Jeden Freitag bis zum 25. September 2020

KURZWEILIG, INFORMATIV UND MIT EINIGEN ÜBERRASCHUNGEN

ine eindrückliche Reise durch Raum und Zeit bietet die Rhätische Bahn vom 6. Juni bis zum 26. September 2018 jeden Mittwoch auf dem Teilstück der UNESCO-Welterbestrecke RhB:

Erfahren Sie zwischen Chur (9:58) und St. Moritz (15:15) die teils fiktiven, meist aber wahren Geschichten aus mehreren Generationen einer RhB-Bähnlerfamilie, vom eingewanderten italienischen Maurer, über den Stationsvorstand von Stugl/Stuls bis zum Kondukteur sowie dem Gleisbauer Reto.
Auch ETH-Professor und Oberingenieur der Albulalinie, Friedrich Hennings, ehrt die Teilnehmer mit seiner Anwesenheit und Geschichten aus der Bauzeit der UNESCO-Albulbahnlinie.

Das Mittagessen gibt's im Rottenwagen vor dem Bahnmuseum Albula in Bergün, sogar eine kundige Führung durch das didaktisch gut aufgebaute Museum ist inbegriffen.

Diese Zeitreise wurde vom Lugnezer Roman Weishaupt entworfen, als Schauspieler fungieren der Samedner Lorenzo Polin oder der Malanser Nikolaus Schmid.

Eignet sich auch für Kinder ab 10 Jahren!