Der «Ebenalp-Pfeil» wie anno dazumal

MIT APÉRO UND MUSIK UNTERWEGS

22. November 2020

EINE REISE IN LÄNGST VERGANGENE ZEITEN

Geniessen Sie bei einem feinen Apéro und begleitet von urchiger Appenzeller Musik eine Fahrt durchs Appenzellerland mit dem stilvollen Schnellzug «Ebenalp-Pfeil» von Herisau nach Appenzell oder Wasserauen.

Lassen Sie sich bei einem lokaltypischen Mittagessen in einem Restaurant Ihrer Wahl verwöhnen. In Appenzell bietet sich ein Spaziergang durch die malerische Hauptgasse oder dem Besuch in einem der Museen an.

Direkt am Fusse des Alpsteins, in Wasserauen, empfehlen wir eine kleine Wanderung zum Seealpsee oder eine Seilbahnfahrt auf die aussichtsreiche Ebenalp. Geniessen Sie dort den Blick in die Berge und weit über den Bodensee. Sehr zu empfehlen ist auch ein Besuch des Bahnmuseums im historischen Depot. Auf der Rückfahrt lassen wir Sie im Zug den legendären Appenzeller Alpenbitter degustieren.

DER «EBENALP-PFEIL» – LEBENDIGE 1950er JAHRE

Der Schnellzug «Ebenalp-Pfeil» verkehrte in den fünfziger Jahren. Er wird wie damals authentisch zusammengestellt aus dem dunkelroten Triebwagen BCe 4/4 30, dem edlen blau-crèmefarbenen Buffetwagen Cr4 10 sowie dem ebenfalls dunkelroten, frisch revidierten Drittklass-Personenwagen C4 11, welcher mit dieser Fahrt eingeweiht wird.